phys_lengthconstraint

Point-Entity: Stellt eine physikalische Verbindung zwischen zwei Entities her, wie ein Seil oder eine Stange.

Properties

  • Entity 1 - Name des ersten zu verbindenden Entity. Fungiert als Parent für das Constraint Entity, von dem aus die eigentliche Verbindung ausgeht.
  • Entity 2 - Name des zweiten zu verbindenden Entity.
  • Constraint System Manager - Name des phys_constraintsystem Entity, dem dieses Constraint angehören soll. Falls mehrere zusammengehörige Entities verbunden werden sollen, müssen sie durch einen solchen Constraint System Manager koodiniert werden um sich nicht bei der Simulation gegenseitig zu behindern.
  • Force Limit to Break (lbs) - Notwendige Kraft um die Verbindung zu brechen. Kann durch die Masse eines Objekts, das auf einem verbundenen Entity lastet und so die Verbindung brechen würde, bestimmt werden.
  • Torque Limit to Break (lbs * distance) - Notwendiges Moment um die Verbindung zu brechen. Kann durch das Produkt aus einer Referenzmasse, die an einem Entity hängt, und deren Abstand (vom Schwerpunkt) zum anderen Entity bestimmt werden.
  • Play Sound on Break - Sound der beim Brechen der Verbindung gespielt werden soll.
  • Additional Length - Zusätzliche (oder bei negativem Wert abzügliche) Länge zur Ruhelänge (ursprünglicher Abstand der beiden Aufhängepunkte) der Verbindung.
  • Minimum Length - Minimale Länge der Verbindung, falls sie dehnbar ist.
  • Attached object 2 point - Aufhängepunkt an Entity 2 (falls nicht gesetzt, wird der Ursprung genommen). Am besten im 2D-Fenster durch platzieren des Kreises festlegen.

Flags

  • No Collision until break - Das Constraint kollidiert erst nachdem es gebrochen wurde.
  • Keep Rigid - Die Verbindung soll starr sein (eine Stange, kein Seil).
  • Start inactive - Die Verbindung muss erst durch Input hergestellt werden.
  • Change mass to keep stable attachment to world - Die Masse der Entities wird vergrößert um die Verbindung stabil zu halten.

Inputs

Outputs

  • OnBreak - Wird beim Brechen der Verbindung ausgelöst.

Bemerkungen

  • Der Aufhängepunkt an Entity 1 wird durch die Position des Constraints selber festgelegt.
  • Der Aufhängepunkt an Entity 2 wird durch die Position des Attached object 2 point festgelegt.
  • Dieses Entity ist eine Erweiterung des phys_constraints.
Die Verwendung aller Dokumente einschließlich der Abbildungen ausschließlich zu nichtkommerziellen Zwecken. Verbreitung des Dokuments auf Speichermedien, (insbesondere auf CD-ROMs als Beilage zu Zeitschriften und Magazinen oder sog. "Mission-Packs" etc.) ist untersagt.
 
source/entities/phys_lengthconstraint.txt · Zuletzt geändert: 2009/11/30 12:06 von Adrian_Broher