Weiterführende Tipps zum erstellen eigener Texturen

Hier findet ihr einige Tipps, um die Qualität eurer selbst erstellten Texturen zu verbessern!

Die Wahl der Maße

Theoretisch könnt ihr jedes Bild, dessen Abmessungen durch 16 teilbar sind (z.B. 48×48, 64×192) und eine eine Größe von 512×512 Pixeln nicht überschreiten, mit Wally zu einer Textur für goldsource machen.

Trotzdem macht es Sinn, die Abmessungen so zu wählen, dass sie eine Potenz von 2 (128×128, 256×512 etc.) ergeben, da sie sonst ingame von der engine interpoliert werden müssen, was zu unschönen Ergebnissen führt. Ich verdeutliche dies einmal anhand eines Versuchs:

Ich erstelle zwei Texturen, eine mit den Maßen 128×256 (beide Seitenlängen 2^n) und eine mit den Maßen 192×256 (192 ist zwar durch 16 teilbar, jedoch keine Potenz von 2). Das sind meine Bilder:

Ingame sieht das Ergebnis jedoch so aus:

ingame_vergleich.jpg

Die zweite Textur wirkt deutlich verpixelter, sie wurde interpoliert.


Was lernen wir daraus?

  • Die Seitenlänge der Texturen MUSS ein Vielfaches von 16 sein.
  • Texturen werden interpoliert, WENN die Seitenlänge nicht 2^n ist.
Die Verwendung aller Dokumente einschließlich der Abbildungen ausschließlich zu nichtkommerziellen Zwecken. Verbreitung des Dokuments auf Speichermedien, (insbesondere auf CD-ROMs als Beilage zu Zeitschriften und Magazinen oder sog. "Mission-Packs" etc.) ist untersagt.
 
half-life/tutorials/tipps_zu_eigenen_texturen.txt · Zuletzt geändert: 2011/05/25 09:08 von Adrian_Broher