RAD

Bedeutet Radiosity und ist das vierte und letzte der vier Kompilierungsverfahren zum Erstellen einer spielbaren Map. RAD berechnet Licht- und Schatteneffekte auf den Oberflächen in einer Map.

Die berechneten Helligkeiten werden in speziellen Texturen innerhalb der BSP-Datei gespeichert. Die Auflösung dieser Helligkeits-Texturen ist einiges geringer als die Auflösung der eigentlichen Texturen, die auf die Oberflächen gelegt wurden. Dadurch wird die Kompilierdauer verkürzt und Texturspeicher gespart.

FIXME Mehr Details und Korrekturen, falls ich falsch liegen sollte o_O

Außer für oben genanntes kann RAD auch für Rapid Application Development im Bereich der Programmierung stehen. RAD bedeutet normalerweise, dass man mit Hilfe eines so genannten Form-Editors Windows-Anwendung programmiert (Oft abwertend als „zusammenklicken“ bezeichnet).

Die Verwendung aller Dokumente einschließlich der Abbildungen ausschließlich zu nichtkommerziellen Zwecken. Verbreitung des Dokuments auf Speichermedien, (insbesondere auf CD-ROMs als Beilage zu Zeitschriften und Magazinen oder sog. "Mission-Packs" etc.) ist untersagt.
 
glossar/rad.txt · Zuletzt geändert: 2005/06/05 15:51 von .1.